Music

FLORES NEGRAS: JOSEF FÜRPASS ENSEMBLE

Josef Fürpass Trio: Ja Kyoung KIM, Violine Rosa Fürpass, Gitarre, Voice/ Gesang Josef Fürpass, Bandoneon 2016

Das Fürpass-Ensemble spielt ein Open Air Konzert, das Hörgenuss höchster Qualität  verspricht. Die MusikerInnen widmen sich argentinischen Tangos und Valses. Ihre Stücke sind selbst arrangiert.

FLORES NEGRAS, das Titelstück von Francisco de Caro, wird von Josef FÜRPASS arrangiert und interpretiert von:

Jakyoung KIM, Violine

Josef FÜRPASS , Bandoneon

Stefan WEDAM, Cello/Gitarre

Jakyoung Kim,
geboren in Gwangju, Südkorea. Studium für Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und Graz, Det Kongelige Musikkonservatorium Kopenhagen und Barockvioline am Konservatorium Privatuniversität Wien. Mitglied verschiedener Ensembles und Orchestern wie Orchester der Wiener Akademie, Camerata Schulz, Sinfonietta Baden, Academia Allegro Vivo u. a. Auftritte als Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin in Österreich, Italien, Frankreich, Schweiz, Spanien, Japan, China und Korea.

Josef Fürpaß,
geboren in Feldbach, Bandoneonist seit 1992 bei verschiedenen Ensembles (Quinteteo Tango, La Revancha, Los del Abasto, Melancolibris, Los Mugrónes, Monika Holzmann Trio). Auftritte u. a. in Österreich (Grazer und Wiener Orpheum, Metropol Wien, Wiener Kammeroper, Schauspielhaus Graz, Brucknerhaus Linz, Theater in Heiligenstadt etc.), Italien (Teatro Baretti, Turin), Deutschland, Schweiz und am Rio de la Plata (Montevideo, Buenos Aires).

Stefan Wedam (A)
Gitarre.Cello.

Sein musikalisches Portfolio ist sehr facettenreich.
In seiner Musik lotet er die Grenzbereiche zwischen, Akustik-Funk, Latin, Folk, Blues und Cellorock aus, ohne dabei seine melodische und jazzige Ader zu vernachlässigen. Diesmal steigt er sensibel in die Welt des Fürpaß-Ensemble und des Tango ein.
Stefan ist viel und weit gereist – sei es durch die Jahrhunderte der Musik und einer großen Vielfalt an Genres, als auch im geographischen Sinne.
Seine Tourneen führten ihn durch Europa, den Mittleren Osten, Australien und nach Südamerika, wo er knappe 2 Jahre lebte, lehrte und viele wunderbare Erfahrungen machen durfte.
Im April 2016 veröffentlichte er sein neues Album “King without a crown”.
“Vooshell ” – Das Debüt-Solo-Album (2011) von Stefan verbindet eindrucksvoll seine große Vielfalt an stilistischen Einflüssen – Eine musikalische Reise durch Zeit und Raum.

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787.