Film, Workshop/Symposium/Diskussion

WIR FRAUEN – Symposion zum FRAUENTAG: This Moment Won’t Wait

Sandra Brandeis-Crawford

Gespräche – Vortrag/Lesung/DokFilm/Artist Talk Sandra Brandeis Crawford  zu den Themen:

Bestandserhebung: Frau als Künstlerin, Frau im – Beruf, Haushalt, Frau und Kulturpolitik, Frau und Sexualität, Frau in den letzten 100 Jahren.

Film: THIS MOMENT WON´T WAIT, Sandra Brandeis Crawford, A/GB 2016

Um im Beruf gleichwertig anerkannt zu sein, kämpfen in Österreich Frauen seit über einem Jahrhundert. Besonders als Künstlerinnen wird Frauen besonders überhöhte Leistung abgefordert. Wenn Filmstar als Begriff auftaucht, steht neben der schauspielerischen Leistung auch immer der Sexappeal.  Medien und Gesellschaft vermitteln ein Schönheitsideal von Frauen, durch das sich viele Frauen unter Druck gesetzt fühlen. Die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper scheint für viele Frauen nicht die Ausnahme, sondern die Regel zu sein. Das wirkt sich auf die Sexualität ebenso aus, wie auf das Selbstbewusstsein, die Lebensfreude und die Beziehung.

 

Am 14. Februar 1955 wird Sandra Brandeis Crawford in London, Großbritannien, geboren.
Ab 1956 verbringt sie dieKindheit in Sydney, Australien.

1968 reist sie mit Mutter und Großmutter nach Europa. Wien wird der neue Wohnsitz.

1973-75 kehrt Sandra zurück nach London und beginnt ihr Studium:
Grundstudium mit den Fächern Wirtschaftsgeschichte, Englische Literatur, Deutsch, Kunstgeschichte und Kunstgewerbe am Nth Warwickshire College of Technology and Art, Großbritannien.
1975 – 1978 Vordiplom am Institute of Linguists. Studium an der Painting School und der University of England, Birmingham, Bachelor of Arts.
1979 – 1982 Studium der Malerei am Royal College of Art, London, Master of Fine Arts.
1981 Stipendium in Paris, Frankreich.
1982 Picker Fellowship-Stipendium an der Kunstschule in Kingston, Australien.

1983 kommt sie wieder nach Wien. Dort folgt 1984 die Geburt der Tochter Clarissa.
Dennoch bereist sie weiter die Welt:
1995 Aufenthalt in New York, USA.
1999/ 2000 Gastdozentin am Royal College of Art, London.

Sandra Brandeis Crawford lebt und arbeitet in Wien.
Seit 1982 stellt sie weltweit aus.

Mechthild Veil
Die Malerin Sandra Brandeis Crawford, geboren 1955 in London als Tochter einer Österreicherin und eines Engländers, aufgewachsen in Sidney, studierte Malerei in Birmingham und London. Seit 1983 lebt und arbeitet sie in Wien. »Die Tatsache, dass ich in Wien lebe, hat mit Ereignissen zu tun, die nach 1938 stattgefunden haben und die das Leben und die Erinnerung meiner Mutter prägten, welche wiederum mein Leben prägten und voraussichtlich auch meine Tochter beein- flussen werden« (zitiert in dem 1999 erschienenen Katalog zur Ausstellung »Hid- den Desires« des Instituts Mathildenhöhe Darmstadt). Die Extremerfahrungen des Holocaust haben in Sandra Brandeis Crawfords Denken und künstlerischem Werk Spuren »introspektiver Erinnerungsarbeit« (so Renate Wiggershaus in dem genannten Ausstellungskatalog) hinterlassen. Sie arbeitet auch mit Textfragmenten, benutzt gern Collageelemente aus Fotografien und Textilien und lässt bildliche und sprachliche Ausdrucksformen miteinander kommunizieren — ein »storytelling« in Bild und Sprache.

Frauentag / Women’s Equality Day wallpapers free

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – bei einer Matinée bitte bis zum Vorabend – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787