Film, Literatur

Literatur & Film: DAS ROTE KORNFELD – Mo Yan

Lesung Irmi Horn

Leseperformance Irmi Horn. Opulente Familiensaga über das Schicksal eines Dorfes vor dem Hintergrund des chinesisch-japanischen Krieges.

Mo Yan, Literaturnobelpreisträger 2012,  ist ein Kind der Zwangsmodernisierung der Mao-Ära, die Millionen von Menschen das Leben gekostet hat: 1955 geboren als Sohn einfacher Bauern, verließ er die Schule bereits mit zwölf Jahren, arbeitete in der Landwirtschaft, erhielt erst bei der Armee eine weitergehende Ausbildung – und studierte schließlich an einer Militärakademie Sinologie. “Ich bin nicht mit großer Literatur aufgewachsen, sondern mit den Geschichten der Bauern. In unserer Gegend gab es einige großartige Erzähler, die abends die wildesten Anekdoten zum Besten geben konnten. Wie diese Bauern endlos Geschichten erzählen zu können, war früh mein Traum”, beschrieb er später seine Motivation, Schriftsteller zu werden. Mo Yan sagt: “Meine Bücher spielen alle vor dem Hintergrund der chinesischen Geschichte der vergangenen hundert Jahre, und die bestand vor allem aus Krieg und Elend. Das ist auch meine persönliche Lebenserfahrung.”

Im Anschluss Filmkunst aus CHN.

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787